NRW SLAM 2015

Die Landesmeisterschaft im Poetry Slam – Münster 2015

Tobi Kunze – Sieger 2008 in Münster

kunze

 

1. In welchem Jahr und in welcher Stadt hast du den NRW Slam gewonnen? 

Münster, 2008

2. Welche Texte hast du damals vorgetragen und worum geht es in diesen? 

Weiß ich nicht mehr genau; in der Vorrunde bestimmt den „Gott und die Welt“-Text, wo es um den Konter einer Bibelbekehrungsaktion und Religion geht; Gewonnen hab ich – überraschend – mit einem Gedicht über Comedy und übers… Kacken namens „Kotmedy“. Ja. Es war Notwehr. Ich war 2008 schon 5x in Münster gewesen, hatte alle Texte verbraten und den noch nie gelesen. Das Publikum hat sich kaputt gelacht.

3. Wie hast du dich nach dem Sieg gefühlt und was ist deine liebste/schönste Erinnerung an den NRW Slam?

Hab mich seltsam doof gefühlt, weil der Wirt nur Sekunden nach dem Finale den kompletten Saal räumte und alle Leute rausschmiss, weil direkt danach ’ne völlig andere Party angesetzt war. Wir standen draußen und rauchten und der Zweitplatzierte, Misha Anouk, schenkte mir zum Trost einen aus Malerkrepp und einer Mineralwasserflasche gebastelten Pokal. Meine schönste Erinnerung an den NRW-Slam ist das legendäre Applaus-Stechen mit Torsten Sträter vom nächsten Jahr, 2009 in Siegen. Fast hätte ich meinen Titel verteidigt, Sträter gewann knapp und alles wurde fürstlich gefeiert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde am 26. April 2015 von veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: